Die Fair Company Jobbörse für Dein Praktikum:

+++ Fair Companies entdecken+++

Die Unternehmensdatenbank für Deinen Traumarbeitgeber:

25 km

freiwilliges Praktikum oder Pflichtpraktikum?

Freiwilliges Praktikum

Bekomme ich für mein Praktikum den Mindestlohn?

Mindestlohn

Was gehört in einen Lebenslauf für eine Bewerbung um ein Praktikum?

Lebenslauf schreiben

Wie schreibe ich ein Anschreiben für eine Bewerbung?

Bewerbungsanschreiben

Was muss ich bei meinem Praktikum im Ausland beachten?

Auslandspraktikum

Praktikumswiki

Gut vorbereitet ins Praktikum

Wie schreibe ich eine Bewerbung für ein Praktikum? Was ist der Unterschied zwischen freiwilligem Praktikum und Pflichtpraktikum? Habe ich Anrecht auf Urlaub oder Bezahlung? Wer ein Praktikum beginnt, hat viele Fragen. Unser Praktikumswiki hilft bei der Planung.

Praktikanten berichten

"Mein Praktikum bei einer Fair Company"

Studenten berichten über ihr Praktikum oder ihr Traineeship in einem Fair Company-Unternehmen. Dabei erzählen sie über erste Berufserfahrungen, wie sie ihr theoretisches Wissen im Unternehmensalltag anwenden und wie ihr Traumjob aussehen könnte. Egal ob in der Social Media-Abteilung von HILTI, im Produktdesign für den Spielzeughersteller HABA, als Trainee bei Ratbacher oder als Praktikant in luftigen Höhen bei Condor, Fair Company ist mit dabei und zeigt was ein gutes Praktikum ausmacht.

» alle Berichte auf einen Blick

Wofür steht das Fair Company-Praktikantensiegel?

Die Initiative für Dein faires Praktikum

Fair Company setzt sich seit über zehn Jahren als Arbeitgeberinitiative für faire Praktika. Das bedeutet konkret: Unternehmen müssen ein Praktikum fair bezahlen, Wissen vermitteln und sinnvolle Aufgaben verteilen. Zu diesen und weiteren Regeln müssen sie sich verpflichtend bekennen. Ob dies wirklich geschieht wird mit Fragebögen und Interviews überprüft.

Weitere Informationen und Details zu unseren Überprüfungsmethoden für faire Praktika findest Du hier:

Doch keine Fair Company? Rote Karte zeigen!

Melde Dich, wenn Du in einer Fair Company arbeitest und das Unternehmen hält sich nicht an die Regeln. Wir kümmern uns vertrauensvoll um Dein Anliegen.

Work in Germany-Programm

Ein Jahr – Vier Praktika – Vier Städte

Fertig mit der Schule und was kommt dann? Ausbildung? Studium? Berufseinstieg? Weißt Du einfach noch nicht was Du machen möchtest? Dann bewerbe Dich bei Work in Germany. Wir schicken Dich zu vier zufälligen Praktikumsplätzen in vier verschiedenen Städten bei vier verschiedenen Fair Company-Unternehmen. Lerne neue Berufe, Arbeitsbereiche und Branchen kennen und finde heraus welcher Job wirklich zu dir passt. Die Alternative zum FSJ und FKJ.

Praktikanten Blog

Hier berichten Work in Germany-Praktikanten aus den Unternehmen.

» Zum Praktikanten-Blog

Fair Company feier Jubiläum

Die Initiative für dein faires Praktikum wird 10!

Seit mehr als zehn Jahren engagiert sich die Initiative für faire Praktika.

Erfahre in unserer ausführlichen Bildergeschichte mehr über die Anfänge von Fair Company.

Praktikum ohne Bezahlung? Keine Festanstellungen? Als Fair Company 2004 gegründet wurde war Generation Praktikum einer der Anwärter auf das Unwort des Jahres.
Mit der Gründung von Fair Company wurden faire Regeln für jedes Praktikum eines teilnehmenden Unternehmens eingeführt. Auch Trainees und Werkstudenten werden dadurch geschützt.
Wirst du in deinem Praktikum, deinem Traineeship, deinem Schülerpraktikum oder als Werkstudent ausgenutzt? Dann melde dich bei der Fair Company.
Als Fair Company Initiative schreiten wir ein, wenn du dich nicht gut aufgehoben fühlst in deinem Praktikum, deinem Traineeship, als Werkstudent oder Schülerpraktikant bei einem Unternehmen, welches sich verpflichtet hat unsere Regeln einzuhalten.
Mittlerweile verpflichten sich mehr als 600 Unternehmen Studenten im Praktikum, als Werkstudent, Trainee oder in ihren Studentenjobs fair zu behandeln, für ihre Arbeit zu bezahlen und ihnen Jobs zu geben, in denen sie etwas lernen können.